Gabis "Außenspiegel"
  Stadtjubiläum
 
350 Jahre Verden ohne Mauer zwischen der Norder- und der Süderstadt

Das musste natürlich gefeiert werden und viele Vereine und Organisationen, Chöre und Bands waren dabei. Komm mit, ich zeige dir, was los war ...



Gleich vorne an der Verdener Luftfahrtverein


Die netten jungen Segelflieger ließen mich am Glücksrad drehen für einen Rundflug. Leider verloren. Aber ich wurde für's Wochenende eingeladen, "mal einfach so" vorbeizuschauen. Wie nett.


Es gab mehrere Hüpfburgen


Hier konnte jede und jeder selbst versuchen, große Seifenblasen hinzubekommen






Die "Engländer" haben hier viele Jahrzehnte gelebt, Soldaten, Offiziere und ihre Familien - und sie haben kulturelle Spuren hinterlassen






Stoffbeutel



Nachmittags wurde es voll ... kein Wunder bei dem schönen Wetter


Chor der Lebenshilfe























Ein bisschen Gemüsemarkt war auch ...



und "Futterbuden" natürlich


Kinder durften viel malen, auf Papier, Kartons, Straßen



Hier war es mal: das Stadttor, so etwa zwischen der Konditorei Erasmie und Portofino



Die "Mauersteine" haben Schulkinder bemalt



Der olle Störtebeker darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, obwohl er schon 14hundertnochwas geköpft wurde.











Vor dem Spielwarenladen mehrere Spieltische - und bequeme Sessel für die Eltern







Stände gegen Fremdenhass, und die aktive Flüchtlingshilfe "Verden hilft" war vertreten







Hundeschule. Leckerli von der Nase erst auf Kommando


ein Handzeichen reichte und ab durch den Tunnel.


Den hätte ich so mitnehmen können, niedlich ...





Weihnachten im Schuhkarton. Da werde ich mitmachen. Bestimmt finde ich noch etwas beim Ausmisten, was dafür gut genug ist.







Sehr beliebt bei Kindern: Der Spielebus Fridolin



So löscht man Feuer



Gleich daneben der "Ententeich". Lustiges angeln



Ich mag die Band "Opas Sofa" aus Kirchlinteln (Rockballaden)




Rotes Kreuz


Die Musikpause am Lugenstein habe ich für einen Gang in den Dom genutzt





Domgarten


Die letzten Rosen ...



Eine Kerze für Horst ...













Das haben Kinder für den Eine-Welt-Laden gemalt



Viele Menschen wissen nicht, dass Verden mal unter königlich-schwedischer Herrschaft stand


Windmühlenkunst


und noch einmal eine moderne Variante



Sieht aus wie auf spanischen Märkten ...







Viel Eisbechermüll







Da hatte ein Laden echt Holz vor der Hütte







Die symbolische Verbindung zu Bremen, aber dieser Roland war lebendig


Störtebeker ist auferstanden


Auf dem Rückweg noch einmal zu den Segelfliegern ..





Das ist Seb. Er war ein gelehriger und begeisterter Flugschüler von Horst, fing schon mit 14 Jahren an. Heute ist er fast 35 und selbst Fluglehrer





Am Ende der Stadt auf dem Heimweg bin ich noch mal eben bei Woolworth rein - und war geplättet. Alle Jahre wieder - Weihnachten Anfang September. Ich kenne das schon von den letzten Jahren, bin aber immer wieder erschrocken beim Reinkommen.



 
  Heute waren schon 18 Besucher (43 Hits) hier!